Get Adobe Flash player
Start

alt

Felix Haßmann ist Westfalenmeister

Tobias Woltering (RV Ochtrup) holt Silber, Bronze geht an Tim Mielke (RV Giebelwald).

 
Steinhagen (PV). Felix Haßmann heißt der neue Westfälische Meister im Springreiten 2010. Mit reichlich Vorsprung holte sich der Berufsreiter vom Zucht-, Reit- und Fahrverein Lienen bei den Meisterschaften in Steinhagen den Titel bei den Springreitern (246 Punkte). Nach der dritten Wertungsprüfung lag der 24-Jährige mit seinem westfälischen Hengst Horse Gym's Lianos satte 33 Punkte vor Silbermedaillengewinner Tobias Woltering (RV Ochtrup) mit Arpeggios Son (213 Punkte). Er durfte sich übrigens noch über eine Sonderehrung freuen: Als bester Newcomer in der Altersgruppe der „Reiter“ gab es eine Extra-Medaille. Bronze holte Tim Mielke (RV Giebelwald) mit Asgat (204 Punkte). Nur einen halben Punkt hinter Mielke landete Florian Meyer zu Hartum (RV von Lützow Herford) auf dem undankbaren vierten Platz.  Er hatte mit dem Schimmel Clicksem die dritte Wertungsprüfung, ein Zwei-Sterne-Springen Klasse S mit Stechen für sich entschieden.

Der Titel des Landesmeisters ist in diesem Jahr übrigens schon der zweite Titel, den Felix Haßmann feiern durfte. Im Frühling war der Westfale Deutscher Champion der Berufsreiter im Springen geworden. Seit Jahren gilt das Mitglied der Perspektivgruppe Springen beim Deutschen Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR) als Garant für Erfolge. U.A. war er 2007 Deutscher Meister der Jungen Reiter und Doppeleuropameister der Junioren

 
first
  
last
 
 
start
stop